Käse Rezepte

Allgäuer Kässpatzen

Kässpatzen

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • 1/8 L Wasser
  • Salz
  • Muskat
  • 150g grob geriebener Bergkäse 6 Monate
  • 150g Bergkäse 12 Monate
  • 150g Allgäuer Butter
  • 6 Zwiebeln
  • 2 EL feingeschnittener Schnittlauch

Zubereitung

Aus Mehl, Eiern, Salz Muskat und Wasser einen glatten Teig herstellen, der solange gerührt werden muss bis er Blasen wirft. Den Teig anschließend mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.
Salzwasser zum Kochen bringen und den Teig durch den Spatzenhobel ins kochende Wasser drücken.
Sobald die Spatzen oben schwimmen sind sie fertig und können mit dem Schaumlöffel entnommen werden. In eine vorgewärmte Schüssel lagenweise die Spatzen und den Käse geben (letzte Lage Käse).
Das Ganze in den vorgewärmten Ofen (200°C) stellen bis der Käse gut geschmolzen ist. Am Ende die in reichlich Butter gebräunten Zwiebeln auf die letzte Lage Käse geben und vor dem servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Org. Allgäuer Käsesuppe

Käsesuppe

Zutaten

  • 60g Allgäuer Butter
  • 50 g Mehl
  • 200g Geschmackiger Raclette
  • 1L Rindfleischbrühe (oder Milch)
  • 1 Eigelb
  • 1DL Sahne
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 4 in Würfel geschnittene Scheiben Weißbrot
  • 1 EL Butterschmalz

Zubereitung

Aus dem Mehl und Butter eine helle Mehlschwitze zubereiten. Mit der Fleischbrühe oder Milch ablöschen und sofort mit dem Schneebesen glattrühren. Ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
Den geriebenen Käse unterrühren und solange kochen lassen, bis sich der Käse gut aufgelöst hat.
Das mit der Sahne verquirlte Eigelb in die Suppe geben und mit den Gewürzen abschmecken. Die Suppe darf jetzt nicht mehr kochen.
Das gewürfelte Weißbrot (oder Schwarzbrot) in dem Butterschmalz hellgelb rösten und erst kurz vor dem servieren über die Suppe geben. Nach Belieben mit Kräutern verfeinern.
Ich wünsche euch guten Appetit!

Käsefondue

Käsefondue (für 4 Personen 150 – 200g/ Person)

Zutaten

  • Der Geschmackige Allgäuer Emmentaler (ideal geeignet – mild und schnell schmilzend)
  • Bergkäse 6 und 12 Monate gereift
  • Savogner Rahmkäse
  • Alpkäse
  • Bündner Bergkäse vollfett
  • VIAMALA Bergkäse aus der Schweiz
  • Alle Sorten befinden sich in unserer BERGKÄSE STATION Fonduemischung exquisite.
    Blauschimmel befindet sich nicht in unserer Mischung, kann aber nach Belieben auch verwendet werden.
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml Weißwein (Kinder Trauben- oder Apfelsaft)
  • 2 gehäufte TL Speisestärke
  • 40 ml Kirschwasser (Speisestärke in Kirschwasser auflösen, damit das Fondue bindet)
  • 1 TL Zitronensaft
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • geriebene Muskatnus

  • Das Rezept ist für 4 Personen bemessen. Wichtig ist es, den Wein und den Käse unter Rühren langsam zu erhitzen. Auch während des Essens immer wieder durchrühren und mit dem auf die Gabel gespießten Brotstückchen dicht am Boden rühren, damit das Fondue über der Flamme nicht anbrennen kann. Damit sich das Fondue nicht "scheidet" den Zitronensaft zugeben.

Zubereitung

Die Käsemischung ist fein gerieben und löst sich somit wunderbar auf. Die Knoblauchzehe halbieren und damit die Fonduepfanne ausreiben, dann den Wein hineingießen. Die Hälfte des Käses zugeben.
Unter Rühren nun langsam erhitzen. Wenn der Käse geschmolzen ist, den restlichen Käse zugeben.
Das Fondue darf nur leise köcheln. Die mit etwas Wein und Kirschwasser verrührte Stärke und den Zitronensaft zugießen und das Fondue damit binden; rühren bis es cremig glatt ist. Zum Schluß die Gewürze zugeben, das Fondue auf einen Rechaud setzen und leise köcheln auf den Tisch bringen.
Ich wünsche euch guten Appetit!

Raclette

Raclette

Nach urtümlicher Walliser Art wird ein halber Laib von besonders feinschmelzendem Vollfettkäse so nahe ans Feuer gelegt, dass dieser langsam anfängt zu schmelzen. Sobald der Käse zu schmelzen beginnt wird etwas davon auf einen Teller abgeschabt.
Heute wird Raclette hauptsächlich in den dafür gebauten elektrischen Tischöfen gemacht. Es soll ein durchgereifter Käse verwendet werden, dessen cremiger Teig leicht schmilzt. Wenn sich Käsemasse und Fett langsam voneinander trennt, ist der optimale Schmelzpunkt erreicht. Der Käse und die Zutaten können entweder getrennt voneinander oder zusammen geschmolzen werden. Bei letzterer Zubereitungsform wird der Käse auf die Zutaten gelegt.
Pro Person wird mit 200-300 g Käse gerechnet. Es können beliebig viele verschiedene Käsesorten verwendet werden. Letztlich schmilzt jeder Käse. Nicht nur für Allergiker sind auch Schaf und Ziegenkäse bestens eignet.

Zutaten

  • Bergkäse Station Raclette aus dem Allgäu
  • Unser neuer Schweizer Raclette
  • Savogner Rahmkäse

Pellkartoffeln, frisches Gemüse wie Paprika, Aubergine, Champignons Broccoli, Zwiebeln, Tomaten, Möhren etc. Obst wie Äpfel, Bananen, Birnen, Ananas eignen sich vortrefflich. Nach Belieben Speck oder kleine Fleischstücke, die aber auf dem Hauptgrill erhitz werden.
Passende Getränke sind traditionell: Weißwein, schwarzer Tee mit Zitrone oder Grüner Tee.

Gnocchi nach Allgäuer Art

Gnocchi Allgäuer Art

Zutaten

  • 100 g Käse Bergkäse/Geschmackiger in Scheiben geschnitten
  • 1 Kg gekochte Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 3 EL frisch geriebener Parmesan Käse
  • 3 EL Butter
  • 150 ml Milch

Zubereitung

Die gekochten Kartoffeln pürieren und Salz, Mehl und Ei untermischen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer 2 cm dicken Rolle formen und in Stücke von 2,5 cm Länge schneiden.
Diese in 3 Portionen in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser garen bis sie an die Oberfläche steigen.
Mit einem Schöpflöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in eine gebutterte Auflaufform geben.
Die Gnocchi mit dem Käse bedecken, mit dem Parmesan bestreuen und dann die Milch darüber gießen und in den vorgeheizten Ofen (200°C) ca. 5 Minuten leicht bräunen.

Bergkäse Auflauf

Kartoffel Makkaroni

Zutaten

  • 4 mittelgroße Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
  • 400 g kurze Makkaroni
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter für die Form
  • 200 g geriebener Geschmackiger
  • 200 g geriebener Bergkäse
  • 150 ml Sahne
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • Nach Belieben: 2 Äpfel oder 3 Zwiebeln

Zubereitung

Die geschälten in Würfel geschnittenen Kartoffeln und die Makkaroni getrennt in Salzwasser knapp gar kochen. In ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.
Kartoffeln, Makkaroni und den geriebenen Käse lagenweise in eine gebutterte Form geben. (oberste Lage Käse).
Für den Guss die Sahne mit den Gewürzen und der Petersilie mischen und über den Auflauf gießen.
Im vorgeheizten Ofen (220°C) überbacken, bis der Käse schön verschmolzen ist. Herausnehmen und nach Belieben mit frisch gekochten Apfelschnitzen servieren.
Zwiebelliebhaber verzichten auf den Guss und überschmelzen das Gericht mit in reichlich Butter gerösteten Zwiebeln.

Käsesauce zum Überbacken

Käsesauce zum Überbacken

Zutaten

  • 50 g Geschmackiger
  • 50 g Savogner Rahmkäse
  • 75 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 1/2 L Milch
  • 1/4 L Gemüsebrühe
  • 1/8 L süße Sahne
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

Aus Butter und Mehl eine helle Mehlschwitze zubereiten. Langsam, unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen, die Milch und die Brühe zugießen und auf kleiner Flamme 15 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den geriebenen Käse unterrühren. Mit dem Eigelb legieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sahne steif schlagen und locker unter die Sauce ziehen. Zum Schluß mit frisch geriebenem Muskat überstreuen.
diese Sauce eignet sich wunderbar zum Überbacken von Gemüse und Fleisch oder Fisch.

Ich wünsche euch guten Appetit!